Aquael Außenfilter MINIKANI 80

Tom's Preis: 59,95 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

Artikelnummer: 70036

Artikelgewicht: 2,90 Kg

EAN: 5905546049252

Hersteller: Aquael

sofort verfügbar

Lieferstatus: 2 - 4 Werktage

Menge (Stk.)

Aquael Außenfilter MINIKANI 80
Für Aquarien von 45 bis 80 Liter

Kanister-Außenfilter für Süßwasserbecken und Aquaterrarien mit 3 Filterkammern
  • bequeme Bedienung
  • effiziente mechanische, biologische und chemische Filterung
  • vorzügliche Alternative zu Innenfiltern
  • erfordert keine häufige Reinigung
  • möglicher Einsatzes unterschiedlichster Filtermedien
  • leistungsstarke kleine Außenpumpe
  • ideal für Terrarien für Wasserschildkröten

Technische Daten
Leistung: 
6 Watt
Filter-Leistung/Durchfluss: 300 l/h
Schlauchanschluß: 14/19 mm




Tom's Kommentar
Der MINIKANI läuft nun schon eine Weile bei mir. Was soll ich sagen, er läuft super.
Der "Kanister" der beim Filter dabei ist enthält Schaumstoffringe und Zeolith als Filtermaterial. Das Zeolith empfiehlt sich nach 4-6 Wochen mit z. B. sera Biofibres auszutauschen.


Filter Babygarnelen sicher machen
Bei der Installationsmöglichkeit die Pumpe im Aquarium zu betrieben benötigt man diesen Filter Guard. Der Filter Guard und ein Stück Ansaugschlauch (7 cm reichen) werden naß gemacht und der Schlauch vorsichtig in den Filter Guard geschoben. Es sitzt passgenau und sicher. Das sieht so aus:




Nun kann die Pumpe im Aquarium mit den mitgelieferten Saugern an der Scheibe befestigt werden und ist 100% Babygarnelen sicher.
Der Filter Guard wird sich nicht zusetzen (zumindest hat er das bei mir noch nie getan, auch in Aquarien mit viel Laubfütterung).
Wer mit dem zusetzen auf Nummer 200% gehen will nimmt diesen Filter Guard. Es ist die lange Version.

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 3
Durchwachsene Erfahrung

Hi,
meine Erfahrung mit dem Filter sind leider etwas durchwachsen.
Die mitgelieferten Schläuche waren recht steif und damit das Anbringen etwas aufwändig, ohne Fön ging es nicht.
Ich habe den Filter als Antrieb für einen HMF an einem 60er Cube verwenden wollen, nachdem die (mehrere Jahre) gelaufene Aquael FAN Mini-Pumpe ständig auseinander gefallen ist. (Das Gefriemel hinter einem HMF macht dann keinen Spaß).
Der Filter lief knappe vier Wochen, dann war auf einmal fast nichts mehr an Strömung zu bemerken.
Eine Untersuchung ergab einen Knick im Schlauch zwischen Pumpe und Filter (hatte die Pumpe im IN-Schlauch außerhalb des Aquariums installiert.)
Dadurch war die Wasserzufuhr natürlich zu 90% unterdrückt. Habe dann mit einigem Aufwand einen anderen Schlauch als Zwischenstück eingebracht, musste dann aber feststellen, dass die Pumpe irgendwo Luft zog. Beim Rütteln (nein, es war kein Erdbeben-rütteln oder gar ein gegen den Filter treten) ist mir dann der Nippel auf den der Schlauch aufgesteckt wird vom abnehmbaren Deckelteil des Filters abgebrochen.

Wollte dann die Pumpe einfach in einem Kreislauf einbauen (also Ansauger hinter dem HMF - Schlauch - Pumpe - Schlauch - Wassereinlauf außerhalb des HMF).
Allerdings zog die Pumpe immer noch Luft. Es war dann an der Dichtung der Pumpe selbst (das Ding kann man zum Reinigen leicht öffnen.) Habe es trotz Reinigen nicht luft- und wasserdicht bekommen. Es tröpfelte immer ganz leicht direkt an der Pumpe aus. Diese angesaugte Luft reichte auch aus, um die Pumpe dann lahm zu legen. (Ich vermute durch den abgeknickten Schlauch bei maximaler Leistung ist diese einfach kaputt gegangen... was aber wohl mit vielen Pumpen passieren kann, wenn sie trocken laufen.)

Fazit:
Die Schlauchgeschichte (und daraus folgende defekte Pumpe) geht sicher auf meine Kappe. Das hätte ich sorgfältiger verlegen oder aufhängen sollen. Ob die Undichtigkeit daher rührt weiß ich nicht, geht aber vermutlich auch auf meine Kappe (wenn man den Schlauch an der Pumpe festschraubt - was bei meinem Schlauch aufwendig war, könnte man leicht unbeabsichtigt mit an der Pumpenflügelöffnung herumdrehen, evtl. wurde sie dabei beschädigt.)
Das der Schlauch-Nippel abgebrochen ist, beim Luft herausrütteln, hat mich allerdings sehr überrascht. Sowas ist mir nur einmal bei einem uralten (Classic) Eheim Außenfilter passiert, und der war mir umgefallen und genau auf dem (damals noch unten angebrachten) Ding gelandet.

Mehr als drei Sterne mag ich daher nicht vergeben.
Gänzlich abraten würde ich allerdings auch nicht, für den Preis ist das schon ein ordentlicher und leiser (und regelbarer) Außenfilter für kleine Aquarien. Davon gibt es nicht viele. Mit der Außenpumpe eröffnen sich auch verschiedene Installationsmöglichkeiten.

René F., 27.04.2017
Perfekte Lösung

Für kleinere Aquarien bis 80l sicherlich die beste Lösung, die man nehmen kann: leise, zuverlässig, ohne großen Wartungsaufwand zu betreiben. Auch die Inbetriebnahme stellt einen nicht vor Probleme. Ich habe inzwischen in beiden Aquarien den Minikani 80 in Betrieb und kann nicht negatives an ihm finden.

Dirk L., 23.10.2016
Peter

Gut und leise.

Peter A., 18.11.2015
Einträge gesamt: 3